Abstand ist anstand

1.50 m Entfernung von den Fahrrädern!

In der Schweiz werden Fahrräder zu oft auf ungenügender Distanz überholt. Mehr als zwei von drei Radfahrern glauben, dass sie regelmässig zu eng überholt werden! Wir bitten darum, einen seitlichen Mindestabstand von 1,5 m in das Gesetz aufzunehmen. Abstand ist Anstand!
Neben der mangelnden Höflichkeit ist das Überholen eines Radfahrers in unzureichender Entfernung ein gefährlicher Akt. Die 10% der Fahrradunfälle ereignen sich, wenn ein anderes Fahrzeug ein Fahrrad überholt. Es ist an der Zeit, Gesetze zu erlassen, um das zu ändern.
 
 
In der Schweiz werden Fahrräder zu oft auf ungenügender Distanz überholt. Mehr als zwei von drei Radfahrern glauben, dass sie regelmässig zu eng überholt werden! Wir bitten darum, einen seitlichen Mindestabstand von 1,5 m in das Gesetz aufzunehmen. Abweichung als Gegenleistung!
Neben der mangelnden Höflichkeit ist das Überholen eines Radfahrers in unzureichender Entfernung ein gefährlicher Akt. Die 10% der Fahrradunfälle ereignen sich, wenn ein anderes Fahrzeug ein Fahrrad überholt. Es ist an der Zeit, Gesetze zu erlassen, um das zu ändern.
 

Was sagt der Bundesrat?

Nationalrat PLR Rocco Cattaneo befürwortet eine Mindestüberlaufstrecke und hat am 14. Dezember 2018 einen entsprechenden Antrag gestellt. Der Bundesrat hat den Antrag jedoch in seiner Antwort vom 27. Februar 2019 abgelehnt. Das gleiche Schicksal war auch der Verhaftung durch PS-Nationalrat Matthias Aebischer am 14. Februar 2018 vorbehalten. In seinen beiden Antworten behauptet der Bundesrat zu Unrecht, dass es nicht möglich ist, die seitliche Nachlaufstrecke zu messen. Der Antrag des CN Cattaneo muss nun vom Parlament geprüft werden.
 

Für mehr Informtionen klicken Sie hier

Der Verein zur Förderung des Radsports im Wallis